Kostenloser Ratgeber Rechnung


Ob Sie es glauben oder nicht. Bei 50 angenommenen Anrufen pro Tag sind durchschnittlich 15-20% Rechnungsfragen.

Aber nicht wie man jetzt vielleicht denken könnte nur von Kundengruppen mit wenig Schulbildung. Vollkommen egal. Egal ob Hauptschule oder Akademiker. Alle haben Sie eines gemeinsam.

Sie können oder wollen einfach keine Rechnungen mehr lesen oder verstehen. Leute, was ist los mit euch. Ihr beschwert euch über sinnlose Wartezeiten bei der Hotline aber blockiert unsere Kapazitäten mit teilweise mehr als überflüssigen Rechnungsfragen.

So leid es mir tut, aber 9 von 10 Kunden, die wegen Rechnungen anrufen, können noch nicht einmal mehr eine Gutschrift von einer Rechnung unterscheiden. Dabei hat jede Gutschrift ein Minuszeichen vor dem Betrag.

Und das Minuszeichen bedeutet immer zu Ihren Gunsten. Sorry, aber bei Rechnungsfragen handelt es sich um absolut sinnlose Anrufe die nur Ressourcen kosten. Ein klein bisschen die Rechnung lesen und nicht nur den Kontoauszug anschauen und der Rest erklärt sich dann meistens von selbst.

Denn Tatsache ist, dass 99,99% der Rechnungen richtig ausgestellt sind. Die meisten von Ihnen die bereits einmal wegen einer "falschen" Rechnung bei Ihrem Anbieter angerufen haben, können das sicherlich bestätigen.

Daher bitte in Zukunft erst lesen und falls dann immer noch Fragen offen sind anrufen, um weitere Einzelheiten mit der Rechnungsabteilung und nur mit der und nicht mit irgendeiner anderen Abteilung abzuklären.

Was glauben Sie wieviel Zeit wir uns hier allen damit für wirklich wichtige Dinge wie z.B. technische Einschränkungen beim Internet, Telefon oder Kabelanschluss usw. einsparen könnten, was im Umkehrschluss aufgrund einer schnelleren Bearbeitungszeit auch zu wesentlich mehr Kundenzufriedenheit führen würde.

Also bitte dran denken, bevor Sie da nächste Mal wegen einer angeblich "falschen Rechnung" bei Ihren Serviceprovider anrufen. Erst lesen und dann handeln. Sofern Sie weitere Tipps benötigen, dann schreiben Sie mir gerne eine E-Mail. Die Adresse entnehmen Sie bitte aus dem Impressum. 

Lesen Sie auch gerne meine nächsten kostenlosen Ratgeber zum Thema Verkauf.

 

Breitband-Glasfaser-Ausbau

Nordrhein-Westfalen Bayern Niedersachsen Baden-Württemberg Sachsen Hessen Rheinland-Pfalz Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Brandenburg Thüringen Berlin Hamburg Saarland Bremen Mecklenburg-Vorpommern