Kostenloser Ratgeber Kündigung

 

Möchten Sie Ihren Vertrag für Telefon, Internet oder Kabel kündigen? Dann beachten Sie bitte, dass jeder Vertrag meistens über eine separate Vertragslaufzeit verfügt. Denn in den wenigsten Fällen werden alle Verträge zum gleichen Startdatum abgeschlossen. 

 

Im Regelfall beträgt die Grundlaufzeit eines Vertrages für Internet, Telefon oder Kabel durchschnittlich 24 Monate. Mitunter gibt es auch andere Vertragslaufzeiten.

 

Die Vertragslaufzeiten und Kündigungsfristen können Sie auch aus Ihren Vertragsunterlagen entnehmen bzw. finden Sie diese auch stets in Ihrer aktuellen Monatsrechnung aufgeführt.

 

Die in der Praxis gängige Vertragslaufzeit beträgt jedoch meistens 24 Monate und verlängert sich, sofern Sie nicht kündigen, stillschweigend bis auf Widerruf um weitere 12 Monate.

 

Und das meist zu einem deutlich höheren Preis, da Sie ja jetzt kein Neukunde mehr sind und somit auch keinen Anspruch mehr auf Sonderkonditionen haben.

 

Übrigens für die in der Praxis bestehende Meinung, dass der Anbieter Sie gesondert informieren muss und Sie darauf hinzuweisen hat, dass Ihr Vertrag bald endet, dafür besteht keine Rechtspflicht, da Ihnen ja bereits zu Vertragsbeginn alle Laufzeiten, Kosten und Gebühren über eine Auftragsbestätigung zugegangen sind.

 

Wenn Sie sich nicht darum kümmern und sich nun über die höheren Gebühren nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit wundern, dann ist das Ihr eigenes Verschulden, denn Sie sind ein mündiger Bürger.

 

Es ist also Ihre eigene Angelegenheit und nicht die Aufgabe Ihres Anbieters, Sie über die neuen Kosten, die nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit anfallen, zu informieren. 

 

Sofern Sie also nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit nicht mehr für Ihre Telefon- und Internetdienste bezahlen möchten, dann sollte Sie rechtzeitig eine entsprechende Kündigung aussprechen.

 

Grundsätzlich können Sie jederzeit schriftlich via E-Mail, Post oder per Telefax kündigen. Die Kündigungsfrist beträgt im Normalfall drei Monate zum Ende der Vertragslaufzeit.

 

Wenn Sie möchten, dann können Sie die nachfolgende Musterkündigung gerne kopieren und jederzeit kostenlos verwenden und weitergeben. Die Kündigung selbst kann sowohl für private als auch für geschäftliche Zwecke jederzeit kostenlos genutzt werden. Bitte vergessen Sie nicht Ihre Kundennummer oder Vertragsnummer mit anzugeben.

 

Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit kündige ich den mit Ihnen bestehenden Vertrag zum Ende der Mindestvertragslaufzeit. Bitte senden Sie mir eine schriftliche Kündigungsbestätigung. Über eine Kontaktaufnahme durch Ihre Kundenrückgewinnung würde ich mich freuen. Mit freundlichen Grüßen.

 

Vielleicht ist Ihnen in der obenstehenden Musterkündigung das Wort "Kundenrückgewinnung" aufgefallen? Eine Abteilung für Kundenrückgewinnung, auch Retention genannt, hat fast jeder Anbieter. 

 

Das Ziel einer solchen Retention-Abteilung ist es den Kunden bei der Stange zu halten und Ihn vom Kündigen sowie einem ständigen Anbieterwechsel abzuhalten.

 

Wenn Sie sich also das nächste Mal wieder über höhere Kosten nach Ende der Grundlaufzeit ärgern, dann verwenden Sie vielleicht die oben stehende Musterkündigung und führen Sie anschließend ein Gespräch mit der Kundenrückgewinnung um erneut günstige Vertragskonditionen, mehr Leistung oder was auch immer zu erhalten. 

 

In jedem Fall sollten Sie mit dieser Abteilung sprechen bevor Sie gehen. Denn dort gibt es oftmals Angebote, die Sie selbst bei einem Anbieterwechsel nicht erhalten werden. Von daher lohnt sich ein Gespräch mit der Kundenrückgewinnung in jedem Fall.

 

Sofern Sie weitere Tipps benötigen, dann schreiben Sie mir gerne eine E-Mail. Die Adresse entnehmen Sie bitte aus dem Impressum.  Lesen Sie auch gerne meine anderen kostenlosen Ratgeber zum Thema Rechnung und Verkauf.