Verkauf Internetanschluss


Verkauf ist nicht mehr gleich Verkauf. Zumindest lässt sich der Verkauf von Früher nicht mehr mit dem Verkauf von Heute vergleichen. Früher bekamen Sie Waren, Produkte und Dienstleistungen angeboten, die teilweise keine oder nur sehr wenige Gemeinsamkeiten hatten. In der heutigen Zeit ist das anders. Heute sind fast alle Dienstleistungen, Waren und Produkte nahezu identisch und miteinander vergleichbar.

Von daher dürfte es auch nicht verwunderlich sein, dass alle Konzerne täglich erneut in die Trickkiste greifen um Kunden für Ihre Produkte, Waren und Dienstleistungen zu gewinnen und zu überzeugen. Die Mittel, die dabei angewandt werden sind vielleicht nicht immer ethisch und moralisch einwandfrei. Mitunter werden auch ziemlich fragwürdige Agenturen, Vermittler und Haustürverkäufer mit dem Verkauf beauftragt die die Produkte dann mit ebenfalls äußerst dubiosen Verkaufsmethoden an den Mann oder die Frau bringen sollen.

Aber das ist kein alleiniges Problem der Konzerne, die diese Dienstleistungen und Produkte anbieten. Sondern in der Gesamtheit betrachtet, ein gesellschaftliches Phänomen. Denn wir alle möchten das Beste, tollste, billigste Produkt oder Dienstleistung erwerben. Koste es was es wolle. Was das Ganze dann unterm Strich gesehen kostet, ist erst einmal zweitranig. Hauptsache wir haben es oder kriegen es. Doch kein Anbieter von Produkten, Waren oder Dienstleistungen hat etwas zu verschenken.

Von daher kaum verwunderlich, wenn sich das vermeintliche Schnäppchen, gerade bei Internetverträgen im Nachhinein oft als vollkommen überteuert und teilweise aus Kundensicht sogar völlig unrentabel darstellt. Vielleicht sollten Sie vorher erst überlegen ob Sie das was Sie gerne haben möchte, auch tatsächlich brauchen und anschließend noch einmal 1-2 Tage darüber schlafen und erst dann, wenn Sie immer noch der Meinung sind, dass Sie das unbedingt brauchen, das Produkt letztendlich kaufen.

Langfristig gesehen ließe sich dabei eine Menge Geld einsparen. Denn nicht immer ist das "beste Angebot" auch tatsächlich immer das "bestmöglichste Ergebnis" Trotz allem tummeln sich Heutzutage im Verkauf mehr schwarze Schafe als wie früher. Das ist eine Tatsache. Nicht umsonst haben Großkonzerne in vielen Branchen bereits eigene Storno oder Widerrufsabteilungen installiert. Diesbezüglich wurde bereits vor einiger Zeit das Widerrufsrecht dahingehend geändert. Für Internet, Telefon, Haustüre gelten nach wie vor 14 Tage. Für einen Kauf oder einen Vertragsabschluss im Shop hingegen entfällt das Widerrufsrecht komplett. Wussten Sie das?

Wahrscheinlich nicht. Damit sind Sie nicht allein. Denn das ist eine Gesetzesänderung, welche die Bundesregierung schnell und ohne viel Aufsehen durchgewunken hat. Sollten Sie also demnächst einmal wieder an der Haustüre, am Telefon, oder wo auch immer das sogenannte "Superschnäppchen" das es nur Heute gibt, angeboten bekommen, dann sagen Sie erst einmal "Nein" und hinterfragen Sie das Angebot bevor Sie Ihre Unterschrift unter den Vertrag setzen oder den Geldbeutel zücken. 

Denn es ist besser auf ein "Schnäppchen" zu verzichten, als sich im Nachhinein mit Kaufreue und den damit in Verbindung stehenden Folgen auseinanderzusetzen. Sofern Sie weitere Tipps aus meinem Verkaufsalltag benötigen, dann schreiben Sie mir gerne eine E-Mail. Die Adresse entnehmen Sie bitte aus dem Impressum.  Lesen Sie auch gerne meine anderen kostenlosen Ratgeber zum Thema Störung, Hotline, Umzug, Kündigung, Rechnung.